Allgemeinchirurgie

Die Allgemeinchirurgie beschäftigt sich mit der chirurgischen Behandlung von entzündlichen Erkrankungen, Geschwülsten oder durch Trauma entstandene Verletzungsfolgen.

Entzündliche Erkrankungen sind Abszesse, flächenhafte Entzündungen (Phlegmone) oder abgekapselte Entzündungen in  einer Körperhöhle z.B. Gallenblase oder Rippenfell. Dies bezeichnet man als Empyem.

Entzündliche Erkrankungen des Darmes können ein chirurgisches Eingreifen erfordern wie z.B.die Appendizitis und Divertikulitis.

Entzündliche Erkrankungen der Haut und des Unterhautfettgewebes sind störend und können in fortgeschrittenen Stadien zu einem Abszess mit Blutvergiftung führen. Hier kann nur sofortige chirurgische Therapie Abhilfe schaffen.

Auch ein eingewachsener Zehennagel oder ein entzündeter Schleimbeutel kann bei Nichtbeachtung oder verzögerter Therapie zum großen  Problem werden. Die Entfernung von Geschwülsten ist allen Körperregionen Aufgabe der Chirurgie. Oft kann erst die Untersuchung der Herausgeschnittenen Geschwulst nach der Operation über die Gut oder Bösartigkeit des Gewebes entscheiden. Ein Lipom stellt sich plötzlich als ein Lymphom oder Sarkom heraus.

Ein geschichtlich gewachsenes Krankheitsbild ist die Bauchwandhernie oder Leistenhernie. Es handelt sich hierbei um Ausstülpungen von Bauchfell durch eine Lücke durch die Bauchwand. Falls dieses Loch grösser wird besteht die Gefahr, dass Inhalt der Bauchhöhle z.B. Dünndarm durch diese Lücke tritt und eingeklemmt wird. Bei längerer Einklemmung wird die Blutzufuhr und Blutabfuhr gedrosselt und es besteht die Gefahr des Gewebeunterganges d.h. der Bildung einer Nekrose. Um solche Komplikationen zu vermeiden ist es wichtig jeglicher Lückenbildung in der Bauchwand Beachtung zu schenken und diese von einem Allgemeinchirurg beurteilen zu lassen.

Chirurgische Verfahren die Lücken zu schließen sind die direkte Naht, die Fasciendopplung oder der Verschluss der Nabelhernie, Leistenhernie, Narbenhernie mittels Netzimplantation. Diese Verfahren können je nach Lokalisation offen oder endoskopisch durchgeführt werden.

Lassen Sie sich bezüglich Befund und Therapie von Ihrem Allgemeinchirurgen beraten.

Knorpelschaden am Knie

Ich freue mich auf Sie!
Dr. med. Frank-Joachim Paech
Ihr Facharzt für Allgemeinchirurgie in Zürich und Schaffhausen

Dr. med. Frank-J. Paech, Chirurg und Sportarzt

Dr. med. Frank-J. Paech
Facharzt für Chirurgie FMH
Allgemeine Chirurgie, Traumatologie, Sportmedizin und manuelle Medizin

Chirurgische Praxis Zürich
Rämistrasse 3
CH-8001 Zürich
Tel.: 044 251 11 77
Natel/Handy: 079 577 49 55
Fax: 052 625 91 41

Chirurgische Praxis Schaffhausen
Mühlentalsträsschen 11
CH-8200 Schaffhausen
Tel.: 052 625 31 31
Natel/Handy: 079 577 49 55
Fax: 052 625 91 41

Öffnungszeiten nach Vereinbarung

© 2017 Dr. med. Paech,